Gartentipps für den Januar #2

Was ist jetzt im Garten zu tun?

Im Ziergarten
Noch ist es kalt und der Frühling lässt auf sich warten. Doch der Winterschutz für schutzbedürftige Stauden ist weiterhin sehr wichtig. Damit Fäulepilze nicht die empfindlicheren Stauden erklimmen können, sollten Sie kontrollieren, ob ausreichend Luft durch das Stroh oder Fichtenreisig, das als Winterschutz dient, an die Pflanze gelangt. Ansonsten müssen Sie diese erneuern. Doch falls ein Pilz ihre Staude befallen hat, empfehlen wir unseren Pflanzenschutz gegen Pilze von COMPO. Auch die Kübelpflanzen, die Sie sorgfältig eingepackt haben, sollen Sie nicht vernachlässigen. Regelmäßiges Gießen ist wichtig, nur sollte die Erde nicht vollständig ausgetrocknet noch zu feucht sein.

Im Gemüsegarten
Nun heißt es: Ab ins Gemüsebeet! Sie dürfen Ihr Gemüse ernten!
Denn Grünkohl, Feldsalat und Porree vertragen auch den eisigsten Winter. Falls das Gemüse bei Ihrer Ernte gefroren sein sollte, legen sie dieses einfach in den kühlen Keller, damit es langsam auftauen kann. Doch wenn Sie sich diese Mühe ersparen wollen, suchen Sie sich einen frostfreien Tag zum Ernten aus. Damit ist aber noch nicht genug getan. Es ist natürlich auch Zeit zum aussäen. Wie wäre es zum Beispiel mit Weißkohl, Sommerlauch oder Schnittsalat?
Somit gehen Sie den Rest des Jahres nicht mit leeren Händen in die Küche.

Im Obstgarten
Im Januar ist die Zeit, wo es überall etwas ruhiger ist, somit auch im Garten. Und dies ist der ideale Zeitpunkt, um alte und kranke Obstbäume zu fällen. Besonders günstig ist dies, wenn der Boden noch gefroren ist, denn das vermeidet Trittschäden in umliegenden Beeten.
Trennen Sie sich von den alten Bäumen und machen Platz für etwas Neues. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass an die Stelle ein anderes Obstgehölz gepflanzt wird, sonst müssen Sie mit schwachen Ernten und Bodenmüdigkeit rechnen. Einfacher hingegen ist das Steinobst zu behandeln. Kirschen oder Pflaumen können Sie problemlos nach Kernobst, wie Birnen oder Äpfel, pflanzen. Also ran an den Spaten!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>