So werden Sie Apfelwickler los…

Die geschlüpft Raupe frisst sich über die Fruchtspitze oder direkt in die Frucht zum Kerngehäuse vor. Zuerst legt sie einen spiralförmigen Gang an und dringt anschließend direkt zum Fruchtinnern ein. Schließlich ernährt sie sich vom Kernhaus mit samt den Samen (Kernen). Beim Fressen wird der Kot in der Form von Mehl ähnlich gemahlenem Kaffee über die Eintrittsstelle ausgeschieden und entsorgt.

Bei Befall sollte das Fallobst regelmäßig aufgesammelt und verwertet werden. Die Raupen dürfen nicht auf dem Kompost landen. Ab Mitte Mai kann man Apfelwickler-Lockstofffallen (Pheromonfallen) in Windrichtung in den Baum hängen. Auf die Art werden ein Teil der Falter abgefangen, bzw. man kann auf diese Weise die Befallsstärke und falls notwendig, den Bekämpfungszeitpunkt ermitteln. Ende Mai/Anfang Juni werden Obstmaden-Fanggürtel um den Stamm gelegt und man sucht regelmäßig verpuppungswillige Raupen dort ab.

Wir empfehlen unsere COMPO Obstmaden-Fallen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>