Die Zaubernuss

Dieser immergrüner Strauch eignet sich hervorragend als Begrünung im weissen Wintergarten. Es gibt nur 5 Arten dieses Ziergehölzes. Es hat einen langsamen Wuchs  und sollte nur in Einzelstellung gepflanzt werden. Ein Rückschnitt ist selten erforderlich.  Die Blühzeit ist in den kalten Monaten (von Dezember bis Februar) und macht diese Pflanze somit zu einem wahren Hingucker.
Doch die gelbe Blütenpracht, die selbst in den sonst so trostlosen Monaten einen Hauch von Sonne verstrahlt, ist nicht der einzige Vorteil dieses Gehölzes. Es versprüht einen herrlichen Duft. Die virginische Zaubernuss wird sogar als Heilmittel verwendet.  Auch wenn es einen ähnlichen Wuchs hat wie die heimische Haselnuss, wird die Zaubernuss weniger als Baum gezogen, auch wenn die Wuchshöhe 4-5m beträgt.
Bei schwach wachsenden Exemplaren sollte man keine Unterpflanzung vornehmen. Dominante Bodendecker können den Wurzeln schnell das Wasser abklemmen. Ein humusreicher und lockerer Boden ist optimal für diese Pflanze.  Ebenso sollte er durchlässig sein. Damit er nicht austrocknet, ist eine Rindenmulchschicht empfehlenswert.  Im Frühjahr sollte der Boden um die Zaubernuss mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden. Für eine optimale Entfaltung sollte ein sonniger und windgeschützter Standort gewählt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>