Ein Rosengarten auf Terrasse und Balkon

Mit Beginn der sonnigen Tage kommt auch die Sehnsucht nach einem „echten“ Rosengarten auf – selbst bei Balkon- und Terrassenbesitzern. Natürlich sind diesen ein paar platzbedingte Grenzen gesetzt. Aber wenn Sie dennoch von einem eigenen Rosenparadies träumen, können Sie dies mit ein paar Tipps & Tricks durchaus auch auf Balkonien umsetzen! Zunächst eignen sich natürlich nicht alle Rosen für Töpfe und Kübel. Besonders empfehlenswert sind hier Zwergrosen, da diese kompakt wachsen. Optisch sieht ein Arrangement aus verschiedenen Rosensorten und vor allem Farben übrigens mehr nach einem üppigen Rosengarten aus als ein monochromes Bild.

Bei der Anschaffung der Gefäße ist zu bedenken, dass Rosen Tiefwurzler sind und genauso wenig wie andere Pflanzen häufiges Umtopfen schätzen. Wählen Sie deshalb Töpfe mit einer Mindesttiefe von 50 cm und bestenfalls einer eben solchen Breite aus. Wächst die ausgewählte Rosensorte nicht höher als 1,20 cm oder wird regelmäßig genug zurückgeschnitten, wird sie sich in einem solchen, bestenfalls eckigen Kübel wohl fühlen. Ein weiterer Vorteil: Umfangreichere Kübel halten bei regelmäßigem Intervallgießen länger feucht, während kleinere Töpfe schneller austrocknen. Zur besseren Mobilität sollten sie direkt auf fahrbaren Untersetzern mit strukturstabiler Kübelerde befüllt und bepflanzt werden – so kann Ihr Rosengarten durch schnelles Verschieben auch immer wieder ein neues Gesicht erhalten, wenn Zuwachs erwartet wird.

Natürlich können mehrere dieser Kübel nebeneinander stehen, wobei ästhetisch als auch schattentechnisch einiger Abstand zwischen den Gefäßen empfehlenswert ist. Abwechslung kann auch von kleineren Töpfen mit Zwergrosen oder (wurzelechten) Bodendeckerrosen geschaffen werden, solange diese von den größeren Pflanzen nicht über Gebühr beschattet werden. Wenn Sie sich handwerklich betätigen wollen, finden sich darüber hinaus Bauanleitungen für selbst gezimmerte Holzkübel im Internet.

Ein Gedanke zu „Ein Rosengarten auf Terrasse und Balkon

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>