Pflanzchancen im Herbst nutzen

Jetzt in den Herbstmonaten Oktober und November Nadel- oder Laubgehölze und Rosen einzupflanzen, hat einen bestechenden Grund: Noch ist der Boden nicht gefroren, die Wurzeln haben Zeit, anzuwachsen und können so im Frühling einen idealen Start hinlegen. Dies gilt vor allem für wurzelnackte Pflanzen. Sie treiben im kommenden Frühjahr um ein Vielfaches kräftiger aus, weil sie nicht mehr auf das unterirdisch ablaufende Wurzelwachstum fokussieren müssen.

Allerdings gibt es bei der Herbstpflanzung auch einiges zu bedenken. Grundsätzlich gilt immer: Die Veredlungsstelle sollte sich 5-10 cm oberhalb des Bodens befinden, die umgebende, frische Pflanzenerde sollte etwas verdichtet und dann kräftig angegossen werden. Bei Herbstpflanzungen entstehen meist dann Probleme, wenn der Wurzelballen zu hoch gepflanzt wird oder die Wurzeln nicht anwachsen und die Pflanze so mit dem Mutterboden keine fruchtbare Verbindung eingeht. Es kann dann zur Unterversorgung und Austrocknung des Ballens und in Folge zu Trockenfrostschäden kommen.

Um dem zu entgehen, sollten Wurzelballen, die im Oktober gepflanzt werden, zunächst vollkommen ausgeschüttelt werden, bis so wenig Erde wie möglich an ihnen hängt. Die Erde kann mit der vorgesehenen Pflanzerde vermischt und damit das Pflanzloch wieder aufgeschüttet werden. So kommen die Pflanzen in unmittelbaren Kontakt mit ihrem neuen Mutterboden. Unbedingt muss auf die richtige Pflanztiefe geachtet werden. Auch die Wässerung ist sehr wichtig, da die Pflanze durch die freigelegten Wurzeln zunächst weniger Wasser aufnimmt, dieses aber gleichzeitig über seine Blätter oder Nadeln verdunstet. Dies gilt vor allem bei immergünen, frostharten Nadel- und Laubgehölzen, die vor der ersten Bodendurchfrierung unbedingt eingewurzelt sein müssen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>